Sechs Wochen Lappland: Ich bin dann mal… RAUS!

Sechs Wochen Lappland hier als Podcast hören – oder bei Spotify.

Sechs Wochen zu Fuß durch Schwedisch-Lappland und Nordnorwegen! Noch fühlt es sich total unwirklich an, deshalb versichere ich mich lieber noch einmal mit einem Blick auf das Zugticket: Am Montag geht es um 9:01 Uhr in Hamburg-Altona los. Zunächst bis Kopenhagen, dann umsteigen nach Malmö, weiter nach Stockholm, von dort mit dem Nachtzug bis nach Umeå an der schwedischen Ostküste. In Umeå steigen wir in den Überlandbus bis nach Hemavan im Süden Lapplands, von wo aus unsere Wanderung startet.

Mit dabei: Zelt, Wanderkarten, Lieblingsmensch – aber weder Rückfahrkarte noch einen genauen Plan haben wir, außer: Immer nach Norden!

Die ersten Tage auf dem bekannten Wanderweg Kungsleden werden noch gut erschlossen sein, und auf ein paar Hütten können wir hoffentlich unterwegs unsere Vorräte ausffüllen. Aber wenn wir ab Ammarnäs weiter Richtung Norden laufen, werden die Einkaufsmöglichkeiten rar und bis zur nächsten Straße sind es noch gut 250 Kilometer zu Fuß.

Es ist ein tolles, aber auch aufregendes Gefühl, nicht genau zu wissen, wie die Wanderung weitergehen wird. Wir haben entschieden: Erst vor Ort wollen wir schauen, wie es uns geht, wie das Wetter ist, ob wir mit dem Gewicht zurechtkommen, das wir tagelang über weite Moore, einsame Berghöhen und durch dichte Birkenwälder werden schleppen müssen.

Ultralight ist für uns dabei ein Fremdwort – mit unserer zum Teil jahrzehntealten, aber noch guten Ausrüstung und Nahrungsmitteln für sieben bis zehn Tage rechnen wir mit rund 20 Kilogramm Gepäck. Pro Person. Wobei jede dieser zwei Personen nur 165 cm groß ist und den Zenit ihrer Fitness mutmaßlich irgendwo in den 30ern, also vor etwa zehn Jahren unbemerkt überschritten hat. Nun ja. Notfalls bleiben wir einfach, wo es schön ist und laufen wieder zurück.

Sportliche Ambitionen? Fehlanzeige! Stattdessen: Lust auf Natur pur! Aus Bächen trinken, den Blick in die Ferne schweifen lassen, im weichen Moos versinken, vielleicht ein paar Vögeln lauschen und die Mücken beschimpfen, die uns in den Po stechen wollen, während wir zwischen die Zwergbirken pinkeln. Darauf freu ich mich. Aber so richtig.

Eckdaten und Klimabilanz der An- und Abreise

Entfernung laut Google Maps: 1991 Kilometer

Quelle für die Klimabilanz: Ecopassenger.org

Hin- und Rückreise mit Zug und Bus*

Strecke: Hamburg – Kopenhagen, Kopenhagen – Malmö, Malmö – Stockholm, Stockholm – Umeå (Nachtzug), Umeå – Hemavan (Bus)

Dauer: Start am Montag um 9:00 Uhr, Ankunft am Dienstag gegen 13:00 Uhr, also rund 28 Stunden

Kosten: Ungefähr 500 Euro kostet diese Hin- und Rückfahrt mit Zug und Bus für eine Person. Nimmt man den Nachtzug von Stockholm nach Hamburg wird es noch deutlich teurer.

CO2 Emissionen: Circa 47,8 Kilogramm CO2

Zum Vergleich: Hin- und Rückreise mit dem Flugzeug

Strecke: Hamburg – Stockholm, Stockholm – Umeå, Umeå – Hemavan (Bus)

Dauer: Rund sieben Stunden Flug plus sechs Stunden Busfahrt = 13 Stunden

Kosten: Zwischen 160 und 300 Euro

CO2 Emissionen: 851,6 Kilogramm CO2

*Anmerkung: Bei den Daten handelt es sich jeweils um grobe Richtwerte.

4 Gedanken zu “Sechs Wochen Lappland: Ich bin dann mal… RAUS!

  1. So jetzt hab ich Gänsehaut und Fernweh!!! Also wir sind in Gedanken immer wieder bei euch und schauen uns gleich mal eure Reiseroute an.
    Dann mal los ihr Abenteuer*innen, grüßt mir die Zwergbirken und die Weite und kommt heile und guter Dinge wieder an der Elbe an. Wir sind gespannt auf eure Berichte!

    Gefällt mir

  2. Das klingt sooo toll!!
    Toller Text! Danke fürs Mitnehmen..
    Ich wünsche euch eine wunderbare aufregende Zeit und bin jetzt schon sooo gespannt auf eure Berichte!
    Habt es gut.. passt auf euch auf😀

    Gefällt mir

Ich freu mich über eure Kommentare oder Fragen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s